Aktuelles

Beim Europäischen Nachlasszeugnis handelt es sich um einen internationalen Erbschein, welcher den Angehörigen des Verstorbenen bzw. Erblassers den Nachweis ihres erbrechtlichen Status in der EU ermöglicht.

Das Europäische Nachlasszeugnis wird nur auf Antrag ausgestellt. Einen solchen kann jeder Erbe selbst, Nachlassverwalter oder Testamentvollstrecker beim Nachlassgericht am letzten Wohnort des Verstorbenen bzw. Erblassers oder bei jedem Notar, der in einem europäischen Ausland für die Erstellung eines solchen Zeugnisses zuständig ist, stellen. Das Zeugnis wird nur dann ausgestellt, wenn sich entweder der Wohnsitz oder zumindest ein Teil des Vermögens des Verstorbenen bzw. Erblassers im europäischen Ausland befindet.

Die Gültigkeitsdauer des Europäischen Nachlasszeugnisses liegt bei sechs Monaten. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer kann dann beantragt werden, wenn davon auszugehen ist, dass die Erbauseinandersetzung sehr wahrscheinlich mehr als sechs Monate beträgt.

Die wichtigsten Unterlagen für ein ENZ:

  • Sterbeurkunde
  • Geburtsurkunde der Antragsteller
  • Eheurkunde 
  • Testament (sofern ein solches existiert)
  • Abgabe einer eidesstaatlichen Versicherung (nicht immer notwendig)

Standorte

IHRE ANFRAGE

10673 Athen
10673 Athen
Dimokritou 24
Tel +30(0)210 36 33 522
Fax +30(0)210 36 33 523
ZUR WEBSEITE
72764 Reutlingen
72764 Reutlingen
Stadtmauerstraße 5
Tel +49(0)7121 566 787-0
Fax +49(0)7121 566 787-1
ZUR WEBSEITE
72072 Tübingen
72072 Tübingen
Derendinger Straße 40/2
Tel +49(0)7071 94 85 85
Fax +49(0)7071 94 85 87
ZUR WEBSEITE